25/15 | Reiten und Rolle

Lebenserfahrungen mit dem Pferd 
„Das wichtigste, was der Mensch lernen kann, ist Behutsamkeit“. So beschreibt der Pferdetrainer Monty Roberts sein Grundprinzip im Umgang mit Pferden. Sie können uns im Blick auf unser Leben wertvolle Partner sein. In diesem Seminar wird in einer Mischung aus Selbsterfahrung in der Arbeit mit Pferden sowie theologischer, ethischer und persönlicher Reflektionen der Frage nachgegangen, welche Rolle ich wann einnehme und wie ich zu einer guten Balance im Kontext des Dienstes finde. 
 Dabei wird besonders die eigene Reflexionsfähigkeit in den Blick genommen: Wieso reagiert das Pferd so auf mich? Meistens sind es kleine Signale, die viel in Kommunikationssystemen verändern können. 


Dieses Seminar erfolgt in Kooperation mit dem Reiterhof Bruns aus Ebstorf. Reitkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber die Bereitschaft, sich auf diese besonderen Tiere einzulassen und sich von ihnen berühren zu lassen.

Kategorien: Theologische Reflexion und spirituelle Lebensgestalltung

Leitung: Sabine Bruns, Reitlehrerin, Trainerin B sowie Tierphysiotherapeutin und Tierheilpraktikerin

Leitung: Holger Holtz, Pastor, theologischer Leiter MZ Hanstedt

Wann

ICS Download

Veranstalter

Fortbildung in den ersten Amtsjahren der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
05766811130

Zielgruppen

FEA-Pflichtige | FEA-Berechtigte